Toller Hofäcker-Sporttag mit Bundesjugendspielen 2019

Am Freitag, den 05. Juli führte die Hofäckerschule wieder ihren traditionellen Sporttag mit den Bundesjugendspielen durch. Nachdem es an den vorhergehenden Tagen sehr heiß war, begrüßte zunächst angenehm kühles  Sportwetter die Akteure.

Ab 7:45 Uhr fand der Aufbau der Sport- und Spielstationen durch die Mitarbeiter des Bauhofs, die Lehrer und zahlreiche helfende Eltern statt, so dass alles rechtzeitig fertig war, bevor die fröhliche Schülerschar eintraf.

Auf der Rasenfläche des Sportplatzes waren die Umkleideplätze für die Klassen markiert, so dass jeder gleich wusste, wo er sich einzufinden hatte. Für alle Klassen wurden durch die Firma Winkels wieder kostenlose Alwa-Getränke bereitgestellt, wofür wir uns an dieser Stelle sehr herzlich bedanken möchten.

Pünktlich gegen 8:30 Uhr begrüßte der Schulleiter Herr Wöhr und der  verantwortliche Sportlehrer Herr Wolf die Anwesenden, bevor Schülerinnen des Betreuungsangebots „Rope Skipping“ unter Leitung von Lehrerin Frau Ongert alle mit einem fetzigen Aufwärmprogramm begeisterten.

Anschließend stellten sich die Schülerinnen und Schüler in ihren Riegen auf und die Bundesjugendspiele konnten beginnen. Dank der zahlreichen helfenden Eltern lief das Programm aus Weitwurf, Sprung und Lauf reibungslos und zügig ab.

Alle Riegen konnten sich in einer längeren Pause mit leckeren Hotdogs versorgen, welche durch den Elternbeirat gut organisiert verkauft wurden. Daneben gab es kostenlos Bananen, welche uns dankenswerterweise durch Herrn Eckert von Rewe/Vaihingen in großer Zahl zur Verfügung gestellt wurden.

Nachdem alle Schülerinnen und Schüler ihre Bundesjugendspiele absolviert hatten, konnten sie sich anschließend außerhalb des Sportplatzes an zusätzlichen sportlichen Spielstationen beweisen, welche von Eltern aufgebaut und betreut wurden.

Nachdem die zunächst befürchtete große Hitze ausblieb, entschied die Sportfachschaft kurzfristig, doch noch einen Rundlauf über die Finnenbahn zu absolvieren. Als Ziel für die Schule wurde die magische Zahl von 555 Runden ausgegeben. Jeder Schüler erhielt pro gelaufene Runde ein Gummiband ums Handgelenk und am Ende zählten die Klassenlehrer die Runden zusammen. Ob es wohl für die 555 Runden gereicht hat???

Wegen der inzwischen doch deutlich gestiegenen Temperaturen sorgten die Mitarbeiter des Bauhofs auf dem Sportplatz noch für eine erfrischende Wasserdusche, die die Kinder begeistert annahmen. Der Hinweis von Herrn Wöhr, sich dabei bitte nicht zu nass zu machen, ging allerdings im allgemeinen Jubel unter.

Gegen 11:45 Uhr trafen sich dann alle Beteiligten zu einem Gruppenfoto der ganzen Schule, bevor sich die Schülerinnen und Schüler vergnügt auf den Heimweg machen durften.

In der Woche nach den Projekttagen wird dann die offizielle Siegerehrung der Bundesjugendspiele auf dem Schulhof der Hofäckerschule stattfinden.

Die Lehrerinnen und Lehrer der Hofäckerschule möchten sich an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei allen helfenden Eltern sowie den Mitarbeitern des Bauhofs für ihre Unterstützung bedanken, ohne die dieser Sporttag nicht hätte stattfinden können.

 

Das Kollegium der Hofäckerschule