Viertklässler lesen vor – Kindergartenkinder hören zu

Viertklässler lesen vor – Kindergartenkinder hören zu

Ein Projekt der Hofäckerschule und der Außenstelle des Luggeles-Kindergartens

 

Eine der wichtigsten Aufgaben, die die Schule zu vermitteln hat, ist das Lesen. Es schafft die Grundlage, um berufliche Ziele und Wünsche zu erreichen und um sich aktiv am gesellschaftlichen Leben zu beteiligen. Allerdings ist auch bekannt, dass die Lesefreude im Laufe der Schulzeit stetig abnimmt.

Was können wir dagegen tun?

Natürlich gibt es motivierende Lesespiele, knifflige Leserätsel, Quizfragen im Internet, usw.

Ein ganz anderer, aber mindestens ebenso wichtiger Bereich ist das „Genuss-Lesen“.

Genießen kann der leise Lesende, wenn ihn der Inhalt eines Buches interessiert. Genießen kann aber auch der Zuhörer, wenn sein Gegenüber eine Geschichte lebendig und betont vorliest. Auf diese Art jemanden zu begeistern, ruft beim laut Vorlesenden ein ganz besonderes Glücksgefühl hervor.

Vor ein paar Jahren haben wir an der Hofäckerschule im Rahmen der Kooperation Kindergarten-Grundschule ein großartiges Projekt ins Leben gerufen: Grundschüler lesen Kindergartenkindern vor.

Am Donnerstag, den 15.11.2018 war es dann wieder soweit.

Vier Viertklässler waren während des Deutschunterrichts etwa 20 Minuten Gast im Hofäcker-Kindi und lasen jeweils zwei bis vier Kindergartenkindern vor.

Einige Wochen zuvor hatte sich jedes vorlesende Grundschulkind ein passendes Buch ausgesucht, daheim fleißig (vor)gelesen und auch in der Schule immer wieder Zeit bekommen, das Vorlesen zu üben, Ideen zur aktiven Miteinbeziehung der Kindergartenkinder zu sammeln und mit ihren Mitschülern auszuprobieren.

Nun freuen wir uns etwa alle zwei Wochen auf tolle Momente mit gespannt lauschenden Kindergartenkindern und stolz vorlesenden Viertklässlern. Hierbei profitieren alle Beteiligten: Die Schulkinder zeigen, was sie können. Das stärkt ihr Selbstbewusstsein. Und die kleinen Zuhörer erfahren, dass Lesen Spaß macht.

Grohnberg